Betriebliche Altersvorsorge (BAV) ist eine ergänzende Zusatzversorgung zur gesetzlichen Altersvorsorge. Jeder pflichtversicherte Arbeitnehmer hat bei seinem Arbeitgeber Anspruch darauf. In Form einer Entgeltumwandlung wird dem Bruttolohn Geld entnommen. Mit einem in der Regel geringen Steuersatz, fließt dies direkt in einen Altersvorsorgevertrag. Bei einem Jobwechsel kann der Vertrag entweder selbständig weitergeführt, stillgelegt oder von dem neuen Arbeitgeber weitergeführt werde. Der neue Arbeitgeber ist zur Weiterführung allerdings nicht verpflichtet. weiterlesen »